4

Warum alles so sinnlos ist

Teil 6 der Serie: der Kampf um unsere Mitte

Viele empfinden ihr Dasein als sinnlos. Wir spüren die Leere im Herzen, die durch Aktionismus nicht zu füllen ist. Die Leere wird verständlich, wenn wir das Herz als Zwischenraum und Mitte im SPIEL von Polaritäten begreifen.

Weil diese wegen einseitiger Parteinahme nicht gesehen und gelebt werden, fehlt der Raum, in dem der Sinn wohnen kann.

Eine ungewöhnliche Betrachtung einer brennenden Zeitfrage, die nur von Dichtern und Denkern beantwortet werden kann. Spiele, o Mensch, und lass Dich (z.B. durch Corona) nicht in einseitige Standpunkte verstricken!

Thomas Christian Liebl
 

Bewegungslehrer, Autor, Visionär. Mehr Infos hier.

Klicke hier um direkt auf facebook zum kommentieren! 4 Kommentare
Franz - 17. Dezember 2020

Danke für die Inspirationen ! 🙂

Antworten
    Thomas Christian Liebl - 17. Dezember 2020

    Gern Franz,
    und danke für die Rückmeldung!
    Thomas Christian

    Antworten
Manfred - 5. Januar 2021

Das „Vom Sinn der Dinge“ in sechs Teilen ist ein guter Weg falls man Sinn in unserem Sein noch sucht. Ob China als Reich der Mitte dieses Prinzip benennt?
Danke für diese Inspiration.
Ein gesundes neues Jahr.
HG Manfred

Antworten
    Thomas Christian Liebl - 5. Januar 2021

    Danke Manfred,
    und auch Dir ein gutes – vielleicht sogar sinnvolles – neues Jahr 😉
    Thomas Christian

    Antworten

Schreib etwas!

>