Über 9/11, deutsche Pyramiden und das Erwachen der Menschheit

Zum Verständnis meiner ​Beiträge lies bitte die ​Grundlagen-Artikel​!

Können Flugzeuge Stahl durchschneiden, oder Menschen tonnenschwere Steine mit Muskelkraft bewegen? Fordert uns hier jemand auf, mal selbst zu denken, und nach der Wahrheit zu suchen? Ein Beitrag zum Verständnis der Gegenwart.

Aluminium schneidet Stahl?

Am 11. September 2011 ereigneten sich in New York zahlreiche Wunder:

  • Fliegende Blechdosen (mehr sind Flugzeuge ja kaum) schnitten durch Dutzende massiver Stahlträger und lösten einen Brand aus.
  • Noch nie ist deswegen ein Hochhaus eingestürzt, hier aber gleich zwei.
  • Zuletzt blieb von einem über 500 Meter hohen Gebäude nur ein kleiner Schutthügel von knapp 20 Metern übrig. Der Rest war weg, zu Staub geworden.

Wärs ein Film, dann hätte ich jetzt das Kino verlassen. Einfach unglaubwürdig, die Story. Das Problem ist: die meisten glauben sie, weil die da oben es zur Wahrheit erklärt haben. Können Flugzeuge aus Aluminium Stahl durchschneiden? Keinesfalls, aber wer Zweifel hat, sehe dieses Video an.

Die logische Schlussfolgerung: diese Flugzeuge gab es gar nicht. Die Videos waren Fake.

Und dessen Produzenten gaben sich auch keine Mühe, das zu vertuschen, denn sie ließen sogar die unversehrte Nase eines der Flugzeuge auf der anderen Seite des Gebäudes wieder rausgucken!

Offensichtlicher geht es kaum

Als ich das sah, war ich zunächst schockiert. An Korruption auf den Fluren der Macht sind wir ja schon gewöhnt, aber so schamlos belogen zu werden ist dann doch ein starkes Stück. Erst recht der Verdacht, dass die Regierung selbst hinter den Anschlägen steckt, und all die Menschen auf dem Gewissen hat.

Doch warum dann diese Plumpheit der Täuschung?

Warum nicht ein paar Schiffe versenken und es Terroristen in die Schuhe schieben, wie bei Pearl Harbour? Das hat im 2. Weltkrieg ja auch für einen Kriegseintritt der USA gereicht. Warum am hellichten Tag und live vor den Augen der ganzen Welt? Es war doch klar, dass sich jemand die Videos und andere Beweise genauer ansehen und den Betrug entdecken würde.

Dann dämmerte es mir: vielleicht war das ein Test, eine Frage!

„Vertraut ihr Menschen nun endlich eurem eigenen Verstand oder nicht? Habt ihr den Mut, euren Sinnen zu glauben, auch wenn die Autoritäten anderes sagen? Seid ihr Menschen endlich erwachsen genug, euch nichts mehr sagen zu lassen, und die Obrigkeitshörigkeit abzulegen?“

In 2011 entdeckte ich dann ein Video über die Pyramiden von Gizeh (s.u.), und begriff, dass hier genau das gleiche Spiel getrieben wird. Was uns als Gräber verkauft wurde, die ein paar Ziegenhirten mit Kupferhämmerchen errichtet haben sollen,  entpuppt sich beim genaueren Hinsehen als Meisterwerk einer frühen Menschheit, deren technische Fähigkeiten die unseren in den Schatten stellt.

Doch ich ärgerte mich nicht nur darüber, dass uns in der Schule so ein Unsinn erzählt wurde, sondern auch über meine naive Gutgläubigkeit. Warum hab ich nicht mal genauer hingesehen, und mir selbst ein Bild gemacht?

Ich bin gern ein Spinner

Die Archäologen behaupten z.B. steif und fest, die bis zu 400 Tonnen schweren Steine, die in der großen Pyramide von Gizeh verbaut wurden, seien allein mit Muskelkraft an ihren Platz gebracht worden.

Hierzu eine Überlegung von dieser Seite:

„Lasst und einen durchschnittlichen Sandsteinblock von 2.5 Tonnen nehmen, der im inneren der Großen Pyramide verwendet wurde. Er wäre ca. 1,20 Meter lang, einen Meter hoch und einen breit (1, 20 x 1 x 1). Wieviele Männer könnte man darum positionieren? Nicht mehr als acht, würde ich sagen.

Dummerweise können acht Männer aber keine 2 Tonnen heben!“

Wie lange es tatsächlich dauert, mit Muskelkraft auch nur eine Tonne zu bewegen, haben diese Jungs gezeigt (ab Minute 3).

Als ich das erstmal verdaut hatte, war ich zunächst fassungslos. Wie bei 9/11 steht es sichtbar vor aller Augen, doch wir sehen es einfach nicht. Wahnsinn. Doch dann begriff ich die beunruhigende Konsequenz: Wenn das nicht stimmt, dann vielleicht auch anderes nicht? Durch das Internet war die Suche gar nicht so schwer, und aus dem Anfangsverdacht wurde Gewissheit:

…den größten Teil unserer Schulbücher können wir getrost in die Tonne kloppen.

Die Menschheit hat sich eben nicht von Dumm zu Schlau entwickelt, mit der ach so modernen Zivilisation als Krönung. Schon vor tausenden von Jahren befuhren wir die Weltmeere, war Amerika besiedelt und selbst der heutige Nordpol.

Die Wahrheit drängt ans Licht

Noch ist es so, dass jemand der selbst denkt, und die „Blechdosen schneiden Stahlträger“-Story nicht schluckt, als Verschwörungstheoretiker beschimpft wird. Und noch ist ein Spinner und Scharlatan, wer die etablierte Wissenschaft hinterfragt, und ihre „Menschen heben tonnenschwere Steine mit Muskelkraft“-Theorie. Aber das macht nichts, denn wie mir scheint, drängt gerade die Wahrheit mit aller Macht ans Licht.

Das Leugnen wird immer schwerer angesichts des Offensichtlichen.

Wie sich zeigt, stehen nämlich nicht nur in Ägypten oder Peru solche gewaltigen Bauwerke, sondern überall – unter anderem in Deutschland!!! Wusstest Du das? Einen sehr guten Eindruck vermittelt folgendes Video mit unzähligen Bildern. Sieh es bis wenigstens Minute 20 an.

Ist klar geworden, was ich meine? Fühlst Du das Wunder? Wir Menschen stammen ganz sicher nicht vom Affen ab, und haben uns nicht durch viele Zufälle zum denkenden Wesen hochgearbeitet. Im Gegenteil sind wir dümmer geworden. Wir haben vergessen, wie und mit welchen Kräften wir das früher recht spielend bewerkstelligt haben.

Diese Zeugnisse der Vergangenheit, wer hat sie geschaffen? Außerirdische, wie manche glauben? Nein! Wir selbst waren das, Du und ich, in früheren Leben. Wir haben diese Monumente mitgeschaffen, sei es in Peru, in Äthopien oder im heutigen China. Wir waren Teil von nicht nur technisch, sondern auch moralisch und künstlerisch unglaublich hochstehenden Kulturen. Jeder von uns hat über die magischen Fähigkeiten verfügt, die in unzähligen Fantasyromanen heute beschrieben werden. Dann kam der Abstieg.

Menschheit erwache!

Die Menschheit musste diese Kräfte und das Wissen verlieren, musste sich vom Göttlichen absondern, wie ich hier darlegte, damit jeder zu sich finden und Individuum werden konnte. Im alten Ägypten handelten wir aus unbewusster Weisheit, waren wie Ameisen, die ja auch einen technisch ausgefeilten Bau errichten können – aber ohne sich dessen bewusst zu sein.

Nun aber hat jeder das Potential, das damals instinktive Wissen bewusst in sich zu aktivieren.

Auch wir werden wieder Steinblöcke nur mit der Kraft der Gedanken bewegen lernen. Und wir werden Gesellschaften schaffen, die (wieder) auf Schönheit, Wahrheit, Weisheit und Liebe gegründet sind; aber diesmal aus eigenem Antrieb, Verständnis und in eigener Verantwortung. Das wollen uns die Zeugnisse alter Zeiten sagen, die gerade in so großer Zahl ans Licht kommen.

Zum Abschluß empfehle ich Dir das nachfolgende Video über die Geheimnisse der Pyramide von Gizeh. Es steht stellvertretend für viele ähnliche Bauten, die wir einst weltweit errichtet haben. Wir können hier nur die Spitze des berühmten Eisberges berühren, und weitere spannende Beiträge werden folgen. Doch bitte vergiss eines nicht: lass es nicht bei einem „wow, wie cool“ bewenden.

Lass Dich beflügeln, Dich stark und unbeirrbar über die Lügen zu erheben, die zu unserem eigenen besten heute so zahlreich gestreut werden.

Thomas C. Liebl
 

Bewegungslehrer, Autor, Visionär. Mehr Infos hier.

- 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar: