Reisen nur noch für Weltbürger?

Wieviele Ressourcen darf ich verbrauchen, und in welchem Maß potentielle Schadstoffe produzieren?

Die Frage nach Verantwortung und der Auswirkung unseres Tuns drängt immer stärker ins Bewusstsein, droht aber in eine Ökomasochismus zu entarten. Dürfen wir überhaupt noch Emissionen hervorbringen, irgendetwas verbrennen sei es Benzin, Kohle oder selbst Holz im Ofen? Sollten wir am besten Autos, Flugzeuge und Maschinen stillegen und nackt in den Wäldern hausen?

Genau in diese Richtung zielen die im Rahmen der Agenda 2030 beschlossenen Maßnahmen, also auf radikalen Schutz der Natur vor dem Menschen.

Die im Zuge der Coronakrise verhängten Reisebeschränkungen sind nur der Auftakt für ein permanentes Reiseverbot, das nur durch entsprechende Bewusstseinsarbeit verhindert werden kann. Nenne mir einen triftigen Grund, warum Du Reisemittel wie Flugzeuge oder Autos nutzen möchtest? ist die Frage der höheren Mächte – insbesondere an uns Deutsche.

Und die Antwort ist: um durch intimes Kennenlernen anderer Völker und Kulturen zur Verständigung unter Menschen beizutragen, damit Konflikte schwinden. Denn das ist unsere, der Deutschen wahre Begabung und Aufgabe.

Corona und der reset bieten die einzigartige Chance, uns vom Anspruchsdenken (den Billigflieger hab ich mir doch verdient!) zu befreien, und über Verantwortung neu nachzudenken. Nur solches Bewusstsein hat dem Ökomasochismus etwas entgegenzusetzen, bis hin zur Änderung der Rahmenbedingungen – siehe erstes Video.

Erzähl es weiter!
Thomas Christian Liebl
 

Bewegungslehrer, Autor, Visionär. Mehr Infos hier.

Klicke hier um direkt auf facebook zum kommentieren! 0 Kommentare

Schreib etwas!

>