Gefangen im Homeoffice?

…oder gute Gelegenheit, die Arbeitswelt zu überdenken?

Die Corona-Maßnahmen sind in weiten Teilen vernunftwidrig. Doch könnte der Wahnsinn aber Methode haben?

Will er uns womöglich zum Überdenken der bisherigen Verhältnisse anregen? Denn i.d.R. akzeptieren wir ja die geltenden Regeln, und fühlen uns nicht als deren Mitgestalter.

Es wäre nur zu verständlich, sich aus dem einsamen Zwangs-Homeoffice ins Büro zurückzuwünschen. Doch wie war es da vorher wirklich? Wie ist der Arbeitsalltag, mit all dem Mobbing und Schuften für meist wenig Geld? Wie befriedigend sind die menschlichen Begegnungen für die allermeisten von uns, und wie sollte es eigentlich sein? Um solche kaum bewegten Fragen geht es im nachfolgenden Video.

Erzähl es weiter!
Thomas Christian Liebl
 

Bewegungslehrer, Autor, Visionär. Mehr Infos hier.

Klicke hier um direkt auf facebook zum kommentieren! 0 Kommentare

Schreib etwas!

>