Der West-Ost Konflikt als Herrschaftsinstrument

Teil 3 der Serie: Der Kampf um unsere Mitte

Im normalen Leben riechen wir den berühmten Braten, und bemerken z.B. die typischen Anzeichen für Fremdgehen. Die Überstunden werden zur Regel, die Ausreden und Unstimmigkeiten häufen sich. Spätestens wer einmal reingefallen ist und hinters Licht geführt wurde, erkennt die Zeichen. Und der Bauch hilft mit Alarmglocken: Achtung, hier ist irgendetwas faul, die Geschichte stimmt nicht!

In Bezug auf das Große versagen diese Alarmglocken allerdings gern.

In diesem Video beleuchten wir, wie klischeehaft und stereotyp westliche und östliche Gesellschaft aufgebaut waren (sind), was allerdings erst in der Gegenüberstellung der jeweils propagierten Werte und Regeln sichtbar wird.

Zwei Fragen stellen sich:

1) Warum wird der Argwohn durch unwillkürliche innere Bejahung unterdrückt? Wird hier an ein Urwissen appelliert?
2) Und haben sich die Gesellschaftssysteme des Kapitalismus und Kommunismus rein zufällig so absolut konträr entwickelt? Welcher “Dramaturgie” folgen sie?

Weiter zu Teil 4

Thomas Christian Liebl
 

Bewegungslehrer, Autor, Visionär. Mehr Infos hier.

Klicke hier um direkt auf facebook zum kommentieren! 0 Kommentare

Schreib etwas!

>