6

Arnedo und Hence: alles ausgehöhlt in verworfener Landschaft

Eine bizarre Landschaft, in der Arnedo und Hence liegen: steil aufragende Steinschichten mit tausenden Höhlen, dazu eine Festung die nie eine war. Spannende Einblicke in das spanische Rioja.

Alle Infos zur Gralstour findest Du auf www.gralstour.de, und dort Links zu Telegram-Gruppen mit weiteren wichtigen Inhalten.

Erzähl es weiter!
Thomas Christian Liebl
 

Bewegungslehrer, Autor, Visionär. Mehr Infos hier.

Klicke hier um direkt auf facebook zum kommentieren! 6 Kommentare
Freddy Ringier - 5. Mai 2022

hallo thomas, du bist nicht allein. ich kann dich sehr gut verstehen und habe auch oft dieses „zerreiss-gefühl“ es kann doch nicht sein, dass dies poli-tiker tun und lassen und morden können und niemand empört sich…………
ich habe mir gestern wiedermal die „NWO Weltpolitik“ 1-10 von axel 2017 zugeführt.
https://www.youtube.com/watch?v=TkvZ6P5_2t4&list=PLPsKQnVnJetNUUvl-JTHQnZei8FcXwghK&index=3

danke dass du mich – und hoffentlich viele andere – auf deine reise mitnimmst.

Antworten
    Thomas Christian Liebl - 5. Mai 2022

    Grüß Dich Freddy,

    sei mir willkommen auf der Reise!
    Doch bitte missversteh mich nicht: ich empöre mich nicht über Politiker, sondern lade ein, uns über die aufgenommenen Bilder und Thesen zu empören. Also unser Inneres genauso kritisch und überprüfend ins Auge zu fassen wie sonst nur das Außen – etwa Politiker. Mit den EIGENEN Vorstellungen zu Gericht zu gehen, das ist für mich der springende Punkt. Die Glaubenssätze, wie Axel wahrscheinlich sagen würde, nur in Bezug auf unser „Wissen“ von der Vergangenheit.

    herzlich
    Thomas Christian

    Antworten
Sylou17 - 7. Mai 2022

Was die NWO betrifft, habe ich die Webseite des WEF am 17. März 2020 nach Bekanntgabe der Pandemie besucht. Da habe ich den ganzen, wenig schönen Plan gefunden. Seither stehe ich den Regierenden noch viel skeptischer gegenüber. Es ist schön, dass es solche Seiten wie deine gibt, wo man sich weiter informieren kann. Dass etwas nicht stimmt auf diesem Planeten, habe ich schon lange gespürt, aber leider hatte ich nicht so viel Talent, selber grosse Recherchen anzustellen und fühlte mich ausserdem ziemlich alleine mit meinen Zweifeln. Eigentlich bin ich nun guten Mutes, dass der Menschheit dieses Mal der Aus- und Aufstiegt gelingen wird.

Antworten
    Thomas Christian Liebl - 7. Mai 2022

    Ich denke, dass die Menschheit schon vor vielen Krisen stand, doch immer ist wichtig, zuerst die Natur der Herausforderung zu verstehen – also welche Hürde es zu nehmen gilt. Nach Rudolf Steiner handelt es sich jetzt um die Konfrontation mit dem Bösen im Zeitalter der (allherrschenden) Lüge. Hier den Durchblick zu bekommen ist nach meinem Verständnis die Aufgabe.

    Antworten
Pierre - 14. Mai 2022

Ich bin der Meinung das du alles bist, aber bestimmt kein Spinner oder was auch alles irgend welche Spinner über dich sagen.
Du darfst doch dein Leben so leben wie du es für richtig hällst.
Wenn eine Mehrheit von Menschen sich gegen seitig recht geben und der Meinung sind das sie recht haben, heißt immer noch nicht das sie recht haben, und recht haben und recht bekommen sind noch immer zwei verschiede paar schuhe.
Ich bin der Meinung, wenn ein einziger Mensch, Verrückt sein kann, psychisch gestört oder was auch immer, dann kann es auch eine Mehrheit von Menschen sein, da gelten für jeden die gleichen regeln.
Meiner Meinung nach lebe ich in einer Welt wo die Mehrheit von Menschen eine gestörte Persönlichkeit haben und jeden ausgrenzen werden der es zu hinterfragen wagt. Wahrscheinlich weil wir in einer Angstfördernden Gesellschaft Leben.

Ich habe mich letztens mit dem Thema Normopathie auseinandergesetzt.

https://www.youtube.com/results?search_query=normopathie

Mach du ruhig so weiter Christian, es ist schon das richtige.

Antworten
    Thomas Christian Liebl - 17. Mai 2022

    Lieben Dank Pierre, für brüderliche Bestärkung!
    Als sich mir das brüderlich gerade formulierte kam mir in den Sinn: „Weißt Du noch damals als Templer, als wir Europa urbar machten? Da hielten sie uns auch für Spinner…“

    herzlich
    Thomas Christian

    Antworten

Schreib etwas!

>